Aktionsplan Schifffahrt

Mit dem Aktionsplan Schifffahrt fördern die Schweizerischen Rheinhäfen die Wettbewerbsfähigkeit
und Erreichbarkeit der südlichen Häfen Birsfelden und Auhafen Muttenz.

11

Korrektur Schifffahrtsrinne Mehrwert für Schifffahrt und Ökologie

Auf Grundlage eines Berichts zum Klimawandel des Bundesrates wird in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt des Kantons Basel-Stadt eine Erhöhung der Mindestfahrrinnentiefe um 30 cm realisiert. Für diese Korrektur der Schifffahrtsrinne ist eine punktuelle Abtragung der Rheinsohle notwendig.

Das Projekt Korrektur Schifffahrtsrinne des Aktionsplans Schifffahrt der Schweizerischen Rheinhäfen ist dabei eine von mehreren Massnahmen zur Gewährleistung der Leistungsfähigkeit und Erhöhung der Zuverlässigkeit sowie Sicherheit der Binnenschifffahrt als einen nachhaltigen Verkehrsträger zur Versorgung der Schweiz.

Korrektur Schifffahrtsrinne: Start Bauarbeiten PK Aktionsplan Schifffahrt
22

Ersatz der Boote LAI DA TUMA und VOGEL GRYFF durch ein modernes Schlepp- und Schubboot

Das neue Schlepp- und Schubboot WILD MAA ist seit dem 1.1.2017 in Betrieb und verrichtet einen wichtigen Dienst für die Zuverlässigkeit und Effizienzsteigerung der Rheinschifffahrt für die südlichen Häfen. Schubfahrten für Schiffsverbände bis 5000 t Ladung und Pegelstand 07,90m (Hochwassermarke IIb).

Schiffstaufe WILD MAA PK Aktionsplan Schifffahrt
33

Integration der Lotsentätigkeit in die Schweizerischen Rheinhäfen

Per 1. April 2016 wurde die Lotsentätigkeit von den Schweizerischen Rheinhäfen übernommen. Täglich werden die Lotsen von verschiedenen Parametern (unterschiedliche Schiffe, Wasserstände, Witterungen etc.) herausgefordert. Folglich legen die SRH grossen Wert auf die Ausbildung und Qualitätssicherung der Lotsen.

Hafenservice Lotsendienstleistungen
44

Verordnung des UVEK über die Geltung von rheinschifffahrtspolizeilichen Vorschriften auf der Rheinstrecke Basel - Rheinfelden

Die Revision der Hochrhein Schifffahrtspolizeiverordnung (HochrheinSchPV) sieht insbesondere vor, bis zu einem Pegel Basel–Rheinhalle 600 cm für Gütermotorschiffe bis 135 m Länge (ohne Gefahrgut) die südlichen Häfen anzufahren. Dadurch entsteht die Möglichkeit, gerade bei längeren Niedrigwasserperioden moderne, emissionsärmere, gut «tragende» Gütermotorschiffe mit mehr Ladevolumen einzusetzen. Das Vernehmlassungsverfahren wurde beim Branchenverband der Schifffahrt und den kantonalen Behörden in der Schweiz abgeschlossen. Nach Abschluss der Vernehmlassung durch das Land Baden-Württemberg wurde die neue Verordnung durch das Bundesamt für Verkehr am 1. April 2018 in Kraft gesetzt.

135 Meter Schiffe

55

Erweiterung des Dienstbetriebes der Revierzentrale Basel

Die Revierzentrale Basel wird per 1. Januar 2019 den Betrieb 365 Tage /Jahr von 5.00 Uhr bis 21.00 Uhr aufnehmen. Neu werden auch die Wochenenden und Feiertage durchgehend durch die Revierzentrale Basel abgedeckt.

66

Förderung Kompetenzzentrum für die Rheinschifffahrt

Die Schweizerischen Rheinhäfen konnten mit der deutschen Akademie Barth eine renommierte Ausbildungsstätte akkreditieren. Die Akademie Barth wird das Ausbildungsangebot für Schiffsbesatzungen sowie Hafenanlieger in Basel ab 2018 zunehmend ausbauen.

77

Leitsystem für die Binnenschifffahrt durch die Stadt Basel

Die Digitalisierung eröffnet auch der Binnenschifffahrt neue Möglichkeiten zur Unterstützung der Verkehrsführung. Monatlich gibt es neue Ansätze, die bis zum automatisierten Fahren von Binnenschiffen gehen. Diesbezüglich beobachten die SRH die Entwicklungen und werden im Zusammenhang mit der Minimierung der Risiken durch die Stadt Basel diese Technologien fördern und eine Pilotlösung anstreben.

88

Minimierung der Auswirkung des Klimawandels

Auf Grundlage eines Berichts zum Klimawandel des Bundesrates wird in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt des Kantons Basel-Stadt eine Erhöhung der Mindestfahrrinnentiefe um 30 cm realisiert. Für diese Korrektur der Schifffahrtsrinne ist eine punktuelle Abtragung der Rheinsohle notwendig.

Das Projekt Korrektur Schifffahrtsrinne des Aktionsplans Schifffahrt der Schweizerischen Rheinhäfen ist dabei eine von mehreren Massnahmen zur Sicherung der Leistungsfähigkeit und Erhöhung der Zuverlässigkeit der Binnenschifffahrt als einen nachhaltigen Verkehrsträger zur Versorgung der Schweiz.

Korrektur Schifffahrtsrinne bewilligt PK Aktionsplan Schifffahrt